Medizinische MassageDie klassische Massage wird heutzutage weltweit von Masseuren, Physiotherapeuten und Ärzten praktiziert und ist daher eine der bekanntesten Massageformen.

Was nützen Ihnen originale Thaidruckmassagen?

Bei der Thaimassage werden die Muskeln gedehnt und gestärkt. Sie steigert die Beweglichkeit, löst oberflächliche und tiefe Spannungen und bringt die natürlichen Körperenergien wieder frei zum fließen.

Durch das Zusammenwirken von ruhigen und fließenden Bewegungen entsteht ein Zustand tiefster Entspannung, in dem Regeneration stattfindet und neue Kraft geschöpft wird. Die Muskeln werden gedehnt und gestärkt, Wirbelkörper entlastet, der Bewegungsspielraum erweitert, das Bindegewebe massiert, der Blutfluss harmonisiert und der Lymphfluss aktiviert.

Besonders gute Wirkung zeigt sich bei Kopf- und Nackenschmerzen, chronischen Rückenschmerzen, körperlicher und geistiger Überanstrengung, den typischen „Bürokrankheiten“  aber auch bei Verdauungsproblemen, Schlafstörungen und innerer Unruhe.

Thaimassage empfiehlt sich in erster Linie für den gesunden Menschen als Mittel der Prävention. Es dient dazu Blockaden abzubauen, bevor sie sich seelisch und körperlich festsetzen. Sie dient aber auch dazu, die Flexibilität des Bewegungsapparates zu erhalten und zu erweitern. Die Thai Massage ist Yoga für die Seele und für jede Altersgruppe geeignet.
Sie ist ebenso für Sportler, wie auch in ihrer Bewegung behinderte Menschen, gestresste und bewegungsarme Menschen geeignet. In ihrer Kombination aus energetischen und physischen Aspekten ist die Thai-Massage wohl einzigartig und so auch ihre Wirkung.